Verlängertes Wochenende - Unterwegs mit Fabio und Matten

Wos bassierd in München?


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Für die dritte Folge fahren Matten und Fabio in den Süden Deutschlands und kommen in München an. Hier trinken sie natürlich - wie könnte es anders sein - ein paar schöne Helle, aber an gutem Wein mangelt es in München nicht. Die beiden gehen in moderne Neo-Bistros, sind ein bisschen verliebt in Charles Schumann und seine Negronibar, in der es übrigens sogar tagsüber gern gesehen ist, einen Drink zu bestellen, bekommen mit sehr gutem Espresso italienisches Feeling mitten in der Stadt. Einmal dinieren sie in einem Restaurant, in dem einige der besten Köche Deutschlands ausgebildet wurden und in dessen Weinkeller 35.000-40.000 Flaschen Wein stehen, ein anderes Mal essen sie Chili in einem ehemaligen Bordell. Eine Stand-Up-Paddling-Tour auf dem Tegernsee und eine kleine Runde Spa mit Dachterrassenausblick sind am Ende auch noch drin.

Hvad sker der i Kopenhagen?


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In der ersten Folge zieht es Fabio und Matten nach Kopenhagen, die magische Stadt. Sie gehen in Brauhäuser, feine Restaurants mit sechzehn Gängen, in die “beste Fischbar der Welt”, essen Burger in einer alten Tankstelle, trinken viel naturbelassenen Wein, empfehlen bezahlbaren aber genialen Kaviar, schlafen in stylischen Hausbooten (dänisches Interieur) und wagen sich auf ein umstrittenes Militärgelände, das in eine hippe Siedlung umfunktioniert wurde.

Geschlafen wird im CPH Living (11:35). Am Freitag Nachmittag gehts ins Reffen (16:00) oder die Brewery Broaden & Build (17:30). In Kopenhagen ist alles mit dem Fahrrad erreichbar (18:50). Bevor es ins Restaurant geht, ab in die Weinbar Ancestrale (22:25). Zum Dinner kommt das Kadeau (24:15 / 47:40) oder das etwas günstigere Alouette in Frage (30:15). Anschließend auf einen Drink ins Barr (30:55) und zum Tanzen ins The Jane (33:25). Samstag Morgen steht das Coffee collectif in der Torvehallerne auf dem Plan (37:50), zum Mittag ein Burger bei Gasoline Grill (40:05). Am Nachmittag gehts nach Christiania (42:20), bevor man Tacos bei Hija de Sanchez auf dem Torvehallernemarkt serviert bekommt (45:00). Abends ist die Balderdash Bar ein Muss (50:35).
Zum late Frühstück am Sonntag ins Sanchez Versterbro (46:00) und anschließend ein Ausflug ins 50km entferne Museum Louisiana (53:00). Zurück in der Innenstadt am Nachmittag ein Snack und Getränk in der Sonne in Kodbyens Fiskebar (54:45). Am Sonntag Pizza und Vino im Manfreds (01:06:10). Für Sonntags morgen ist noch ein Kaffee und Gebäck im 108 - The Corner drin (01:07:45).

Wat scheelt er in Amsterdam?


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Fabio und Matten reisen in die Niederlande, genauer nach Amsterdam, die Stadt in die Fabio ziehen würde, wenn es Hamburg nicht gäbe. Sie trinken ein bisschen Sake, essen nachhaltig und regional, aber vor allem gut, gehen in alternative Bars und Eckkneipen, zelebrieren niederländisches Food and Beverage und suchen Banksy und Basquiat im Street Art Museum auf.

Wir sind in Amsterdam. Übernachtungsmöglichkeit: Andaz Hotel (11:30). Alternative Schlafmöglichkeiten (17:25). Fortbewegung: Hollandrad mieten (22:00). Bar Centraal am Freitag Nachmittag (23:25). Diskussion über konventionelle Weinindustrie/Naturwein (24:00). Ten Kate Markt & Foodhallen für den Snack zwischendurch (28:10). Restaurant Choux am Freitagabend (29:45). Frühstück im externen Hotelrestaurant Zoku (47:30). Kunst und Kultur am Samstag Nachmittag im MOCO Museum (53:45). Anschließend ein Vorabendbier in der Oedipus Brewery (57:00) oder auf ein en Wein ins Glou Glou (01:00:45). Für Samstagabend ist das Restaurant 212 eingeplant (58:30 / 01:03:00). Barempfehlungen für Samstag Nacht: Hiding in plan side, Door 74, Vesper Bar (01:10:30). Am Sonntag ist noch für eine Kanalfahrt und Schaumweintrinken am Kanal Zeit (01:18:00). Ein letzter Besuch im Restaurant am späten Nachmittag im Bluespoon (01:20:40).